Springe zum Inhalt →

Konkrete Alternativen für die Innenstadt

Nachdem die enttäuschenden Beteiligungsformate für die Bochumer Bürger*innen zum Innenstadtumbau (Integriertes Stadtentwicklungskonzept/Bo wird Bäm) abgeschlossen sind – es durften die üblichen gelben Zettel aufgeklebt werden – hat das Netzwerk »Stadt für Alle« nun ein paar eigene Ideen für die Flächen und Gebäude zwischen Rathaus und Appolonia-Pfaus-Park entwickelt.

Inspiriert von zahlreichen Rundgängen sind viele Ideen entstanden, wie man die Flächen nutzen und gestalten könnte. Wir stellen uns vor, dass dort günstiger Wohnraum und öffentlicher Raum entsteht, der für viele Bochumerinnen und Bochumer nutzbar ist. So könnte das Gebäude-Ensemble aus Musikschule und Gesundheitsamt zu einem Campus für soziales Wohnen, Kleingewerbe und öffentliche Einrichtungen umgebaut werden – mit einem Gemeinschaftsgarten mitten im Zentrum der Stadt.

Dies ist nur eine Idee von vielen. Einen Überblick gibt unsere »Ideen-Karte« die unten auch als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.

> Die »Ideen-Karte« zum Download (PDF)

Veröffentlicht in Stadt für Alle